Aktuell > Erklärung zur Flüchtlingspolitik

Gemeinsame Erklärung zur Flüchtlingspolitik der
CDU- Fraktion im Landtag von Baden Württemberg und der
CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg im Deutschen Bundestag




1. Große Herausforderung – die Gesellschaft nicht überfordern
2. Unverzüglich weitere sichere Herkunftsstaaten benennen
3. Fehlende zwischenstaatliche Solidarität beim Flüchtlingsschutz sanktionieren
4. Unterbringungsinfrastruktur flächendeckend koordinieren
5. „Notunterbringungen“ in Kommunen vermeiden
6. Verfahren durch Schaffung der Landeskompetenzzentren für Asyl und Flüchtlinge beschleunigen
7. Bei der Verteilung in die Erstaufnahmestellen ist die Herkunft stärker als bisher zu berücksichtigen um Spannungen zu vermeiden
8. Frühzeitige Integration durch Alltagserfahrung
9. Fehlanreize vermeiden – Vorrang des Sachleistungsprinzips
10. Schleuserkriminalität und illegale Einreise bekämpfen
11. Polizei für weitere Herausforderungen stärken
12. Ehrenamtliche unterstützen

Ausführliche Erklärung:
images/content/bilder_2015/Gemeinsame_Erklärung-Flüchtlingspolitik.pdf